Skip to main content

Vanlife

 

Der Trend Vanlife ist in den letzten Jahren über den großen Teich zu uns nach Europa und findet mehr und mehr an Beliebtheit. Er beschreibt das einzigartige Lebensgefühl, frei unterwegs zu sein. Es muss nicht unbedingt heißen, dass du dauerhaft im Auto lebst.

Es ist wirklich ziemlich einfach geworden einen Camper mieten (falls du noch keinen eigenen besitzt), losfahren und an den schönsten Orten einfach übernachten. Das ist die ultimative Freiheit, die du dann jede Sekunde in vollen Zügen genießen kannst.

 

Freiheit erleben und minimalistisch leben

 

Das kennt doch jeder oder? Nur das nötigste packen, überflüssige Dinge zu Hause lassen und jeden Tag spontan sein? Nicht jeder ist fürs Camping und Outdoor Leben geboren. Aber das ist auch nicht schlimm.

Ich war Ferien und Zeltlager Kind habe die Freiheiten schon damals in allen Zügen genossen. Ich bin mit dem  Auto und einem Dachzelt gereist Ich habe in unterschiedlichen Ländern unterschiedliche Kastenwagen getestet.

Bist du Anhänger von Spontan Reisen? Dann probiere diese Form dieser Art zu reisen doch mal aus. Es ist unkomplizierter, als du denkst. Miete einen Camper und teste, ob das Reisen auf wenigen Quadratmetern für dich passt. Oder baue dir einen eigenen Camper aus!

 

Eigenen Camper ausbauen?

 

Hier werde ich einige Dinge empfehlen die meiner Meinung nach wichtig sind für den Ausbau eines Campers. In dem Dropdown Menü findet ihr einige wichtige Dinge die zum Ausbau dazu gehören. Natürlich habe ich nicht alles aufgezählt, da jeder seinen Camper individuell gestaltet. Es sind einige Dinge die ich verwenden würde.

 

Auf ein paar Quadratmetern alles on Board

 

Was ich richtig sensationell finde: Ich habe alles mit! Ich muss nicht wie bei anderen Trips mit dem Auto immer wieder packen und die Unterkunft wechseln oder im Zelt schlafen. Seien wir mal ehrlich, ab einem gewissen Alter geht das nicht mehr mit dem Zelt 🙂

Mein gemütlicher Schlafplatz, ein Bad mit Klo und Dusche, Kühlschrank mit Kochecke, Grill, Sitzecke zum chillen, und dank Dachgepäckträger kann ich mein Kajak und mein Bike mitnehmen, um die Umgebung zu entdecken.

Dank Solarpanels gibt es immer Strom und eine Standheizung sorgt bei kalten Temperaturen für die richtige Wärme im gemütlichen Heim. So macht das ruhige und langsame Reisen im Camper noch mehr Spaß!

Ich garantiere dir eins: Hast du einmal diese Freiheit erlebt, wirst du süchtig danach. Die Touren werden länger, die kleinen Auszeiten an Wochenenden nehmen zu.

 

Viel Spaß beim Stöbern vielleicht findet ihr ja einige Sachen die ihr gebrauchen könnt.